Wie lange dauert es, bis ein Sonnenbrand verheilt ist?

Sonnenbrand ist ein offensichtliches Zeichen dafür, dass die Haut durch zu viel Sonne beschädigt wurde, und es kann einige Zeit dauern, bis der Körper sich selbst repariert hat. Wie lange hält der Sonnenbrand an? Wie sollte die Haut während der Heilung gepflegt werden?
Die Sonne gibt Licht ab, das von der äußeren Hautschicht absorbiert wird, aber zu viel Kontakt mit diesen Strahlen kann schädlich sein. Bräunen, Brennen und Peeling ist, wie der Körper wirkt, um die Haut zu schützen und die Schäden zu reparieren.

Sonnenbrand kann schmerzhaft und unansehnlich sein, aber er dauert nicht ewig. Wie lange der Sonnenbrand anhält, hängt davon ab, wie schwer er ist und von bestimmten Risikofaktoren.

Sonnenbrand kann schwerwiegend sein und verursacht immer Schäden an der Haut, daher ist es wichtig, dass eine Person ihre Haut vor der Sonne schützt. Wenn jemand verbrannt wird, gibt es mehrere Möglichkeiten, die Beschwerden zu lindern und sich um die Haut zu kümmern, während sie heilt.

Was ist Sonnenbrand?
Sonnenbrand auf dem Rücken eines Mannes
Sonnenbrand kann schmerzhaft sein und zu viel Sonneneinstrahlung kann schädlich sein.
Sonnenbrand ist die Reaktion der Haut auf Schäden durch ultraviolettes (UV-) Licht. Die Symptome variieren von Rötungen, da der Körper Blut in kleine Venen in der Nähe der Haut schickt, bis hin zum Peeling, wenn die Haut tote und geschädigte Hautzellen loswird.

Jemand muss nicht lange in der Sonne sein, um einen Sonnenbrand zu bekommen, und die Menschen können auch an einem bedeckten Tag brennen.

Die UV-Strahlung der Sonne kann für das bloße Auge unsichtbar sein, aber UVA- und UVB-Strahlen haben einen sichtbaren Einfluss, wenn sich die Haut bräunt und verbrennt.

UVA-Strahlen sind langwelliges Licht. Obwohl sie weniger intensiv sind als UVB-Strahlen, dringen sie tiefer in die Haut ein und können mit der Zeit Schäden verursachen.

UVB-Strahlen dringen nicht so tief in die Haut ein und schädigen die oberflächennahen Zellen, um sie rot zu machen und einen Sonnenbrand zu verursachen.

Lesen Sie weiter, um mehr über die Schäden, die der Sonnenbrand auf der Haut verursacht, zu erfahren, wie lange er andauern kann und wie man die Symptome lindert.

Wie lange hält der Sonnenbrand an?
Menschen erkennen möglicherweise nicht sofort, dass sie einen Sonnenbrand haben, da die Symptome in der Regel etwa 4 Stunden nach der Sonnenexposition der Haut beginnen.

Sonnenbrand ist ein Zeichen dafür, dass der Körper versucht, geschädigte Haut zu reparieren, und das kann einige Zeit dauern. Wie lange es dauert, hängt davon ab, wie stark der Sonnenbrand ist:

Ein leichter Sonnenbrand dauert ca. 3 Tage an.
Ein mäßiger Sonnenbrand hält etwa 5 Tage an und wird oft von einem Peeling der Haut begleitet.
Ein starker Sonnenbrand kann mehr als eine Woche andauern, und die betroffene Person muss möglicherweise einen Arzt aufsuchen.
Die unmittelbaren Symptome der Haut, die sich heiß anfühlt, rot aussieht und sich wund anfühlt, werden sich in der Regel 24-36 Stunden nach der Sonneneinstrahlung verschlimmern.

Der Schmerz ist oft 6-48 Stunden nach dem Brennen am schlimmsten.

Wenn sich die Haut schält, beginnt es in der Regel 3-8 Tage nach Sonneneinstrahlung.

Obwohl die unmittelbaren Auswirkungen des Sonnenbrandes innerhalb von Tagen oder Wochen abheilen sollten, kann der Schaden eine viel länger anhaltende Wirkung haben.

UVA-Strahlen schädigen die gencodierende DNA in den Hautzellen des Körpers. Die Skin Cancer Foundation geht davon aus, dass diese Schäden eine wichtige Ursache für das Melanom, die schwerste Form von Hautkrebs, sein könnten.

UVA- und UVB-Strahlen können auch das Erscheinungsbild der Haut beeinträchtigen, was zu Alterung, Faltenbildung und Braunfärbung führt.

Risikofaktoren für Sonnenbrand
Mädchen mit Sommersprossen und blauen Augen
Sommersprossen und rote Haare, eine Familiengeschichte mit Hautkrebs und eine sehr blasse Haut können Risikofaktoren für Sonnenbrand sein.
Jeder kann von Sonnenbrand bedroht sein, egal wie dunkel oder hell seine Hautfarbe ist. Es gibt jedoch bestimmte Risikofaktoren, die dazu führen können, dass jemand eher verbrennt. Dazu gehören:

mit sehr blasser Haut
mit Sommersprossen oder roten Haaren
Hautprobleme im Zusammenhang mit einer Erkrankung, wie z.B. Psoriasis
Einnahme von Medikamenten, die die Haut empfindlicher gegen Sonneneinstrahlung machen.
eine Familiengeschichte von Hautkrebs
mit einer Anzahl von Muttermalen
in einem heißen Land oder in einer Höhe, in der die Sonne intensiver ist.
Kinderhaut braucht mehr Schutz vor der Sonne. Babys unter 6 Monaten sollten vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen?
Jemand sollte einen Arzt aufsuchen, wenn er einen großen Teil der Haut an seinem Körper verbrannt hat, sich unwohl fühlt oder eines der folgenden Symptome hat:

Dehydrierung
ein hohes Fieber
schwere Verbrennungen an mehr als 15 Prozent des Körpers
extreme Schmerzen, die mehr als einen Tag andauern.
Anzeichen einer Infektion in Blasen, wie z.B. Schwellungen, Rötungen oder Hitze.
Symptome von Hitzeerschöpfung, wie Übelkeit, Erbrechen oder ein schneller, schwacher Puls.
Schwerer Sonnenbrand kann manchmal eine Behandlung in einem Krankenhaus, die Anwendung einer speziellen Verbrennungscreme oder die Bedeckung mit einem Verband erfordern.

Behandlungsmöglichkeiten
Sonnenbrand kann nicht geheilt werden, da die Haut beschädigt wurde und sich selbst heilen muss. Es gibt jedoch einige Möglichkeiten, die Beschwerden durch Sonnenbrand zu lindern und der Haut zu helfen, sich zu regenerieren.

Sobald jemand merkt, dass er einen Sonnenbrand hat, oder er beginnt zu brennen, sollte er aus der Sonne aussteigen und eine Behandlung beginnen, um die Auswirkungen der Sonne zu bekämpfen.

Ein kühles Bad oder eine kühle Dusche oder das sanfte Auftragen eines kühlen, feuchten Tuches auf den Sonnenbrand kann helfen, einige der Beschwerden zu lindern und die Wärme aus der Haut zu entfernen.

Das Trinken von zusätzlichem Wasser kann helfen, eine Austrocknung zu verhindern, die durch t